Überarbeitete Norm für Ladekrane – was bedeutet das für Sie?

24. August 2021
 

Am 14. Oktober 2021* tritt die Verordnung DIN EN 12999:2020 für zusätzliche Sicherheit bei Ladekranen in Kraft. HMFs Projektleiter,  Søren Lyngsø erklärt, was die neuen Regeln sind und was sie für jeden einzelnen bedeuten.

Søren Lyngsø, worum geht es in der neuen Norm EN 12999?

Die EN 12999 ist eine einheitliche Norm für Lkw Ladekrane und hängt mit der Maschinenrichtlinie zusammen. In Zusammenarbeit mit den Behörden haben eine neue Revision erarbeitet, um ein höheres Sicherheitslevel zu erreichen. Aufgrund dessen reicht es nicht mehr aus, einfach abzulesen, was ein Sensor an einem HMF-Ladekran misst. Sie müssen auch sichergehen, dass ihre Messungen vollständig richtig sind, damit Sie reagieren können, falls etwas mit dem Kran nicht in Ordnung sein sollte.

Was heißt das in der Praxis für HMF Kräne?

Das bedeutet, dass es an den Kränen mehr Sensoren geben wird. Nun wird es zwei Sensoren geben, wo zuvor nur ein Sensor ausreichend war. Solange beide Sensoren das Gleiche messen, kann man sicher sein, dass das Gemessene korrekt ist. Aber wenn beispielsweise der eine Drucksensor auf und ab geht und der Andere sich nicht bewegt, ist etwas falsch. Das ist es, was wir in der Industrie Redundanz nennen: Zwei Messungen bei dergleichen Aufgabe durchzuführen, um somit ein höheres Sicherheitslevel zu gewährleisten.

That sounds smart and safe. Can you give another example?

Right now, we have a sensor that measures the angle of where an HMF crane points when you carry out the slewing movement. If you have an area into which the crane must not be operated, e.g. because you are parked next to a busy road, it's important that you don't carry out the slewing movement in the wrong direction so that passers-by may be injured. We have actually always measured this. But now we place two sensors and thus get two angle measurements. Even if one sensor fails, you have the other telling you: What you're doing right now is wrong.

Das klingt sinnvoll und sicher. Haben Sie ein weiteres Beispiel dafür?

Im Moment haben wir einen Sensor, der den Drehwinkel des Kranes bei Schwenkbeweungen misst. Wenn der Schwenkwinkelbereich eingeschränkt werden muss. zB aufgrund einer befahrenenen Strasse, darf es nicht zu Fehlern kommen. Bisher haben wir nur einen Winkelsensor benutzt, heute benutzen wir zwei. Selbst wenn ein Sensor ausfällt oder falsch misst, kann der Andere noch anzeigen, was richtig und falsch ist.

Was bedeutet die überarbeitete Norm für mich als HMF Fahrzeugbauer, Händler oder Verteiler?

Das Sie zwei Sensoren anstatt einem sehen, wenn Sie bestimmte Positionen des Kranes betrachten. Wenn Sie einen Service durchführen, müssen Sie zwei anstatt nur einem Sensor prüfen. Aber der Kran hat die gleichen Funktionen wir zuvor.

Und was bedeutet das für mich als Kranfahrer?

Dass Sie einen noch sichereren Kran erhalten. Die Funktionen sind dieselben und Ihr HMF Kran wird nicht anders zu benutzen sein. Eigentlich werden Sie gar nichts bemerken.

Werden die Normen bei allen Kranmodellen angewendet?

Ja, bei allen Kränen mit einer CE Konformitätserklärung.

Was soll ich tun, wenn ich mit einem älteren HMF Ladekran arbeite?

Nichts. Ihr momentaner Kran wurde unter anderen Regeln und Normen gebaut und zugelassen. Also können Sie ihn weiter und vor allem sicher nutzen. Alle neuen Kräne, die ausgeliefert werden, müssen der EN 12999 2020 entsprechen. HMF hat die Regeln immer genau eingehalten. Diese Änderung ist nur auf gestiegene Anforderungen der EU an die Überwachung von Kranen und deren Sicherheitssystemen zurückzuführen.

Gibt es irgendetwas, dass ich als Fahrzeugbauer oder Händler beachten muss?

Nein. HMF erhöht das Sicherheitsnievau und alles wird von uns abgewickelt. Wir sind dabei, unsere Produktion so zu ändern, dass alle ab dem 14. Oktober 2021 vom Werk versandten Krane dem überarbeiteten Standard entsprechen.

Wird diese Norm global angewendet werden?

Die europäische Norm – EN 12999 2020- wird auf alle Krane mit einer CE-Konformitätserklärung in der EU und anderen Ländern, die die CE-Standarts einhalten, angewendet.

 

*Bis April 15 verschoben